Blog · 

 

Blog

 Initiates file downloadInfoblatt 0615      Schadstoffe in Innenräumen

 Initiates file downloadInfoblatt 0814      Schadstofferfassung 

 Initiates file downloadInfoblatt 0913      VOC leichtflüchtige organische Verbindungen

 Initiates file downloadInfoblatt 0413      PAK - Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe

 Initiates file downloadInfoblatt 0213      Innenraumschadstoffe und Lüftung

 

 

Schadstoffe in Innenräumen

In Innenräumen sind - je nach Alter, Ausführung und der Innenraumausstattung der Objekte - verschiedenste Schadstoffe vorhanden.

Diese können, je nach Dichtigkeit des Objektes sowie der Belastungshöhe zu gesundheitlichen Problemen bis hin zu Krankheiten der Nutzer führen. Im Sanierungsfall sind Schadstoffe gesondert zu entsorgen und führen zu erhöhten Abbruch- und Entsorgungskosten. In beiden Fällen sollte das Vorsorgeprinzip angewandt oder zumindest beachtet werden, was jeweils individuell zu untersuchen ist.

Das Vorsorgeprinzip
ist nach Auffassung der EU dann anzuwenden, wenn ein Phänomen, Produkt oder Verfahren potenzielle Gefahren birgt.

Eine Berufung auf das Vorsorgeprinzip ist nur möglich, wenn ein potenzielles Risiko besteht. Es kann und darf keine willkürliche Entscheidung rechtfertigen.

Der Rückgriff auf das Vorsorgeprinzip ist somit nur gerechtfertigt, wenn drei Voraussetzungen erfüllt sind:

- Ermittlung der möglichen negativen Folgen

- Bewertung der verfügbaren wissenschaftlichen Daten

- Bewertung des Grades der wissenschaftlichen Unsicherheit.

 Die Beweislast liegt in den meisten Fällen beim Verbraucher.  Leitet Herunterladen der Datei einweiter

Infoblatt 06/2015

_________________________________________________________________

 

 

 

Schadstofferfassung in Bestandsgebäuden

Die Sensibilität gegenüber Schadstoffen wird zunehmend größer, u.a. auch wegen der erhöhten Luftdichtigkeit der Gebäude und der damit verbundenen höheren Innenraumluftbelastung.

Die Erfassung dieser Schadstoffe kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen, je nach Aufgaben- bzw. Problemstellung: Leitet Herunterladen der Datei einweiter

 

Infoblatt 08/2014

_________________________________________________

VOC- Volatile Organic Compounds

Das Infoblatt informiert regelmäßig den Leser über ein ausgewähltes Thema aus unserem Leistungsbereich der Innenraumschadstoffe, Schimmelpilze, Bauschäden, Messen von Schadstoffen, Schadstoffkataster, Trinkwasser und Bauphysik.


VOC: Diese Abkürzung bedeutet übersetzt leicht flüchtige organische Verbindungen.

Die VOC´s sind eine Gruppe von mehr als 90 Substanzen, welche bei Raumtemperatur mit unterschiedlichem Dampfdruck vorliegen, abhängig vom Siedepunkt. Dies bedeutet, dass unterschiedliche Substanzen bzw. Mengen bei unterschiedlichen Temperaturen an die Raumluft abgegeben werden. Die Analyse im Labor umfasst standardisiert 60 Komponenten.


Die VOC werden in 4 Hauptgruppen eingeteilt:


SVOC =    Semi Volatile Organic Compound          (mittelflüchtige organische Verbindungen)


VOC =      Volatile Organic Compound                    (leicht flüchtige organische Verbindungen)


VVOC =   Very Volatile Organic Compound            (sehr leicht flüchtige organische Verbindungen)


POM =    Particulate Organic Matter                       (staubgebundene organische Substanzen)

Die POM sind organische Verbindungen welche sich an Partikel anlagern. Die Siedetemperatur der POM liegt bei  ? 380 °C.

Mögliche Folgen bei einer Exposition der VOC´s können für den Menschen u.a. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Leistungsminderung und Reizung der Atemwege sein.

 

Die Messung der VOC findet üblicherweise in der Raumluft statt unter vorgegebenen Bedingungen. Der Medium für die Absorption ist  entweder ein mit Aktivkohle bestücktes Röhrchen oder ein Tenax-Röhrchen. Die Messzeit beträgt maximal 90 Minuten. Selten werden auch Materialproben genommen. In zwei Fällen macht es Sinn: 1. Ausgasungsmenge von einem Baustoff bestimmen und 2. bei der Gruppe der POM, weil sie an Partikel gebunden auftreten.

Unser Büro führt Luftmessungen mit entsprechenden speziellen Probenahme-Pumpen aus. Die Überprüfung ist bei der Veräußerung eines Hauses, bei Beschwerden von Personen und bei Verdachtsfällen zu empfehlen. Bei nachhaltigen Neubauten werden heute im Bauvertrag Richtwerte vereinbart, die vor Bezug vorliegen müssen. Damit hat der Nutzer eine Sicherheit. Die VOC Konzentration ist nach Renovierung oder Neubau erfahrungsgemäß eher hoch, weil durch Anstriche, Bodenbeläge, PU-Schäume, usw.  VOC eingebracht werden.

Bei Kenntnis von VOC´s durch Materialproben kann unser Büro mit Hilfe des Programmes Delphin Stofftransporte simulieren.

Infoblatt 09/2013